• +49 (0) 4531 / 888 22 44
  • 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Schneller Versand
  • SSL verschlüsselt
  • Alle Produkte sofort lieferbar
  • Individueller Zuschnitt
Geschäftskunden
Hotline
Berater

Gründach

Ein Gründach hat viele positive Effekte auf die Umwelt und das Mikroklima, außerdem ist so ein Dach schön anzusehen. Da es aber ein paar Sachen zu beachten gibt, bevor man seinen Traum in "Grün" bewundern kann, wollen wir Ihnen bei ein paar Punkten helfen.

 

Warum sollte ich am besten DACHPROTECT EPDM Dachbahnen für mein Gründach verwenden?

 

Die DACHPROTECT EPDM Dachbahnen bilden die Basis Ihres zukünftigen Gründaches. Beim DACHPROTECT-System und dem Nahtabdeckband FLEX wurde die Wurzel- und Rhizomfestigkeit geprüft und zertifiziert. Das bestätigt die Hochschule Geisenheim University, dadurch erfüllt unsere Dachbahn die DIN EN 13948. Somit sind diese Produkte im DACHPROTECT-System bestens dafür geeignet, um sie für ein Gründach zu verwenden, das damit gewissenhaft und langlebig abgedichtet ist.

 

Wie baue ich ein Gründach auf?

Um das Gründach langfristig nutzen zu können, müssen die Schichten des Dachaufbaus fachlich richtig aufgebaut werden.

Schauen wir uns die folgenden Punkte des Aufbaus von unten nach oben genauer an:

 

• Auf dem Dach wird zuerst die wasserundurchlässige Abdichtung mit DACHPROTECT EPDM hergestellt. Nahtlos gibt es die EPDM-Dachbahn bis 465 qm. Sollten noch größere Flächen begrünt werden, kann mit Nahtband und Nahtabdeckband FLEX gearbeitet werden.

 

• Ein Durchwurzelungsschutz entfällt hier komplett - die DACHPROTECT EPDM ist Abdichtung und Wurzelschutz in Einem!

 

Aufbringen einer Schutzschicht aus Vlies, Bautenschutzmatten oder Granulaten

 

• Aufbringen der Schichten für die Vegetation (Dränschicht, Filterschicht und Vegetationsschicht)

 

Durchwurzelungsschutz

Der Durchwurzelungsschutz ist durch das Verlegen der DACHPROTECT EPDM Dachbahn gegeben.

 

Schutzschicht

Darüber wird eine Schutzschicht gelegt, um mechanische Beschädigungen abzuwenden. Bei leichten Beanspruchungen kommen z. B. Vliese infrage. Bei stärkeren Belastungen z. B. Bautenschutzmatten aus Gummi- oder Kunststoffgranulat und im Zuge außergewöhnlich hoher Belastungen Beton(platten) oder Gussasphalt.

 

Schichten für die Vegetation

 

Dränschicht

Über die Dränschicht wird das überschüssige Wasser aus der Vegetationsschicht abgeleitet, um Staunässe zu vermeiden. Die Bildung einer Dränschicht geschieht durch Schüttstoffe wie Kies oder Lava, aus Recycling-Schüttstoffen wie Ziegelbruch oder dafür geeignete Matten.

 

Filterschicht

Die Filterschicht dient dem Zurückhalten von feineren Teilen aus der Vegetationsschicht. Auf diesem Weg wird eine Verschlemmung vermeidet. Als Material werden Geotextilien verwendet, welche über die Dränschicht gelegt werden.

 

Vegetationsschicht

In den Substratgemischen der Vegetationsschicht finden die Pflanzen den Raum für die Ausbildung ihrer Wurzeln.

 

Empfehlung:

Es empfiehlt sich aus Pflege- und Wartungsgründen am Rand einen vegetationsfreien Film, z. B. aus Kies, anzulegen.

 

Hinweis:

Eine Trennlage als Sicherheit vor chemischen Unverträglichkeiten des Durchwurzelungsschutzes kann durch den Einsatz von DACHPROTECT EPDM entfallen.

Für weitere Informationen zum Themenbereich Dachbegrünung schauen Sie auch beim Bundesverband GebäudeGrün e. V. (BuGG) vorbei.

 

Jetzt EPDM-Bahn auf Maß bestellen und zuschneiden lassen.

 

Haben Sie spezielle Fragen zu unseren Produkten?

Dann ist das Kompetenz-Center die richtige Wahl. Unsere freundlichen Mitarbeiter beraten Sie gerne!

Tags: Gründach
Passende Artikel
AUSGEZEICHNET.ORG